23. Januar 2015

Pingui-Torte

Mit dem Kuchen ist es bei uns ja so eine Sache. Das Löwenmädchen backt wahnsinnig gerne Kuchen, aber essen mag sie meisten hinterher dann nicht so. Außer natürlich es gibt eine leckere Sahnetorte oder zur Not geht auch mal ein American Cheesecake. Aber wie oft backt man schon eine Sahnetorte?


Ich hatte euch ja vor einigen Tagen unseren Smartieskuchen vorgestellt, den das Löwenmädchen praktisch im Alleingang für den 1. Geburtstag des Minimanns gebacken hat. Da ich aber wusste, dass sie davon kaum etwas essen wird, habe ich noch schnell eine wahnsinnig leckere Torte gemacht, die das Löwenmädchen natürlich mit Begeisterung gegessen hat. Einziger Kritikpunkt "Iiiihh Mama, da sind ja Bananen drin!" Nun gut, in allen Punkten konnte ich es ihr nicht recht machen, aber die Sahne wurde natürlich mit Begeisterung gegessen und den Gästen und uns hat die Torte geschmeckt.

Das Rezept ist wirklich absolut simpel und schnell gemacht, da es ausnahmsweise auf einem gekauften Boden basiert. Ich bin ja eigentlich jemand, der gerne alles selbst macht, aber in diesem Fall habe ich doch gerne auf die gekaufte Variante zurückgegriffen. Denn erstens geht mein Biskuit nie so schön auf und spätestens beim Teilen in drei Teile geht alles in die Hose. Dann also lieber auf Nummer sicher.


 ZUTATEN

-1 Tortenboden (heller Biskuit, dreifach geteilt)

- 600ml Schlagsahne

-6 Bananen

- 16 Stück Kinderpingui

-1x Vanillezucker

-Schokostreusel  

Zubereitung

Nehmt 13 Kinderpingui aus der Verpacktung und zerdrückt sie in einer Schale. Da es am Anfang recht schwer ging, habe ich zuerst den Kartoffelstampfer benutzt und hinterher mit einer Gabel weitergemacht.

400ml Sahne steif schlagen und vorsichtig unter die zermatschten Kinderpingui geben.

Den ersten Tortenboden mit einem Tortenring umlegen. Die Bananen in Scheiben schneiden und die Hälfte davon auf den Biskuitboden legen. Anschließend die Hälfte der Pingui-Creme auf dem Boden verteilen und mit dem zweiten Boden abdecken. Diesen ebenso belegen und mit dem letzten Biskuitboden abdecken. 

Die restlichen 200ml Sahne mit dem Vanilezucker steif schlagen und die Torte damit rundherum einstreichen. Am Ende habe ich die restlichen drei Kinderpingui in Stücken auf die Torte gelegt und die Mitte ein paar Schokostreusel gegeben.


Nach dem Zubereiten habe ich die Torte für ca. 4 Stunden in den Kühlschrank gestellt, damit sie gut durchziehen konnte. Wenn ihr die Torte für den nächsten Tag macht, so solltet ihr evtl. die Bananen mit Zitrone beträufeln, so schmecken sie auch dann noch.

Viel Spaß beim Nachmachen!

Keine Kommentare:

Kommentar veröffentlichen